06.11.2006 13:09 |

Weltranglisten

Federer und Mauresmo weiter voran

Das Masters-Series-Turnier in Paris hat in den Top Ten der Tennis-Weltrangliste einiges an Veränderungen gebracht. Nur das unangefochtene Duo Roger Federer (SUI) und Rafael Nadal (ESP) sowie Ivan Ljubicic (CRO) als Vierter blieben auf ihren Plätzen. Paris-Sieger Nikolaj Dawidenko (RUS) rückte von Rang fünf auf drei vor, David Nalbandian (ARG) fiel auf Rang sieben zurück.

Mario Ancic (CRO) rückte als Neunter in die Top Ten vor. Jürgen Melzer ist 41. Das Feld für den Masters-Cup ab Sonntag in Shanhgai steht seit dem Wochenende in Einzel und Doppel, jeweils die Top Acht lösten die Tickets. Im Doppel beendeten die beiden Österreicher Julian Knowle/Jürgen Melzer das Jahr an elfter Stelle.

Wenig Veränderung bei den Damen
Bei den Damen gab es in den Top-Ten wenig Veränderungen, lediglich Martina Hingis (SUI) schob sich vor Jelene Dementjewa (RUS) auf Rang sieben vor. Das Damen-Oktett für die WTA-Championships ab Dienstag in Madrid steht bereits seit einer Woche, die Belgierin Kim Clijsters rutschte durch ihren Comeback-Turniersieg in Hasselt noch auf Rang sechs.

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten