06.04.2017 07:25 |

Recycling zu Dünger

Altpapier als Turbo fürs Feld

Die Idee selbst stammt von den Indianern: Die verkohlen Pflanzen, um den Boden zu verbessern. Schüler aus Ursprung probierten die Methode mit Altdämmstoff aus Zeitungspapier aus. Mit unglaublichen Ergebnissen! Jetzt startet eine neue Versuchsreihe, um den Turbo-Dünger auch wissenschaftlich zu bestätigen.

"Das war schon wirklich unglaublich, was dabei heraus gekommen ist", schildert Prof. Konrad Steiner von der HBLA Ursprung. Seit Juni 2014 forscht er mit seinen Schülern an dem neuen Super-Dünger. Theoretischer Ansatz: Recycling-Material als Mais-Turbo! Konkret Altpapier, wenn auch über Umwege. Nämlich über die Firma Isocell in Neumarkt. Die stellt aus Altpapier Dämmstoff her, indem das Papier recycelt, zerfasert und zwecks der Brandhemmung mit Borsäure vermengt wird.

Genau die Borsäure gilt als Bio-Triebmittel, "sie steigert den landwirtschaftlichen Ertrag", weiß Steiner. Nur: Abfälle dürfen laut Gesetz nicht aufs Feld! Deshalb wird das Dämmmaterial zuerst bei der Firma Sonnenerde mittels Pyrolyseofen verkohlt und dann erst mit der Gülle verstreut.

Ergebnisse unglaublich
140 Kilo Dämmstoff wurden so im Erstversuch auf 6000 m² Fläche verteilt, die Ergebnisse waren unglaublich: Die Gülle roch weit nicht mehr so intensiv, der Ertrag stieg um sieben Prozent, selbst von der Lebensmittelagentur AGES kam ein gutes Zeugnis: "Wir erfüllen damit alle Grenzwerte der Düngemittelverordnung", erklärt Steiner. Jetzt wollen die Schüler ihre Ergebnisse untermauern, starten eine weitere Testreihe in Salzburg und Oberösterreich. "Insgesamt wollen wir gut 15 Feldversuche durchführen, um die Daten abzusichern", so Steiner.

Max Grill, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
„Das ist befremdlich“
„Ibiza-Dosenschießen“ auf SP-Fest sorgt für Wirbel
Niederösterreich

Newsletter