04.04.2017 15:41 |

Prozess in Graz

Jäger erschoss zwei Hunde: Schuldspruch

"Man kann Hunde nicht abknallen, wie es einem passt. Das muss man auch den Jägern deutlich sagen." So begründete Richterin Julia Riffel am Grazer Straflandesbericht den Schuldspruch gegen einen oststeirischen Jäger, der zwei Hunde erschossen hat. Er erhielt eine Geldstrafe. Das Urteil ist nicht rechtskräftig!

Der Jäger (69) wurde wegen Tierquälerei und Sachbeschädigung angeklagt. Im April 2016 hat er in der Oststeiermark, wie er selbst sagt, zwei "wildernde Hunde mit einem Schuss" erlegt. Den Schäfermischling "Senta" und den Dackelspitz "Jamie", die von zu Hause ausgebüxt waren. Dass er beide Hunde mit einem Schuss erlegt habe, hält der Sachverständige für Ballistik für extrem unwahrscheinlich.

Richterin Julia Riffel fällte einen Schuldspruch: "Die Hunde sind nicht beim Wildern gewesen." Der Jäger, dem davor von wildernden Hunden berichtet worden war, habe die Gelegenheit genutzt. "Sie haben die Hunde sitzen gesehen und sie abgeknallt. Das war unnötig, sie hätten andere Möglichkeiten gehabt."

Einem zweiten Jäger droht auch Prozess
Das Jagdgesetz sieht vor, dass Hunde nur erschossen werden dürfen, wenn sie direkt beim Wildern sind. Riffel betonte die Strenge der Bestimmung und warnte davor, diese zu frei zu interpretieren. "Man darf Hunde nicht abknallen, wie es einem passt."

Der Steirer wurde zu 1200 € Geldstrafe und 400 € Schadenersatz verurteilt. Er legte Berufung ein: "Ich war von Anfang an im Recht." Einem zweiten Jäger könnte in der Sache auch ein Prozess drohen.

Martin Gasser, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Steiermark Wetter
17° / 25°
Gewitter
18° / 26°
Gewitter
17° / 26°
Gewitter
19° / 29°
einzelne Regenschauer
14° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter