01.04.2017 21:35 |

In Irdning

Ennstaler demonstrieren gegen Verkehrslawine

Viele Touristen kennen den Impuls: Auf der Ennstal-Bundesstraße staut es sich wieder einmal gewaltig, warum nicht über Irdning, Aigen und Lassing ausweichen? Doch den genannten Gemeinden reicht es jetzt. Sie wollen die Verkehrslawine nicht länger hinnehmen und gehen in den Protestmodus. Nächsten Samstag wird demonstriert.

Das Problem ist seit Jahren vorhanden", sagt Herbert Gugganig, der Bürgermeister von Irdning-Donnersbachtal. Seitdem wegen Arbeiten im Selzthaltunnel die Autobahnabfahrt Liezen gesperrt ist, hat sich die Situation aber nochmals verschlechtert. Gugganig: "Die Leute fahren in Rottenmann ab und dann durch die Orte bis Trautenfels. Das zeigen ihnen sogar die Navis an."

Besonders schlimm sei es zu den Urlauberwechseln in den Semesterferien gewesen. Der Unmut in der Bevölkerung stieg. Als Zeichen des Protestes wird am kommenden Samstag die Ortsdurchfahrt von Irdning von 10 bis 14 Uhr gesperrt. "Wir versammeln uns am Hauptplatz, auch meine Bürgermeisterkollegen kommen", erzählt Gugganig.

Wegen anderer Termine nicht anwesend sein wird SP-Verkehrslandesrat Anton Lang. Er habe aber "vollstes Verständnis für die Sorgen der Bürger", wie es aus seinem Büro heißt.

Knoten Trautenfels verzögert sich weiter
Lang ist vor allem gefordert, den seit Jahren versprochenen Umbau des Knoten Trautenfels zu starten. Doch noch laufen diverse Verfahren (Straßen-, Naturschutz-, Wasserrecht), Einwendungen führen zu Verzögerungen. "Mit der Ausschreibung der Bauleistungen wird erst nach Vorliegen aller rechtskräftigen Bescheide begonnen", heißt es aus Graz. Wird das heuer sein? Das ist offen.

Der Irdninger Gugganig möchte aber noch ein weiteres Verkehrsnadelöhr beseitigt haben: die Durchfahrt von Liezen. Er wünscht sich eine Umfahrung. Eine solche scheint aber derzeit unrealistisch zu sein.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 29°
stark bewölkt
18° / 29°
stark bewölkt
19° / 29°
wolkig
20° / 29°
stark bewölkt
16° / 24°
leichter Regen

Newsletter