03.04.2017 06:00 |

"Krone"-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Zahnkrone kaputt: Versicherung zeigte sich kulant
Beim Verzehr eines Karottenweckerls biss Brigitta S. auf einen harten Gegenstand. Dabei wurde die Krone ihres zwei Jahre alten Zahn-Implantates zerstört. Sie informierte die Bäckerei, die ihr ein Schadenformular zusandte. Frau S. legte auch die Röntgenbilder vor. "Die Versicherung lehnt einen Schadenersatz aber ab, weil das Beweisstück, vermutlich ein Stein, fehlt. Den habe ich offenbar verschluckt", schilderte die Wienerin. Die Generali Versicherung hat nach unserer Anfrage in Kulanz die Kosten für die Krone nun doch ersetzt.

Schlafstätte machte Probleme: Wasserbett ausnahmsweise zurückgenommen
Keine Freude hatte Christian P. aus Kärnten mit seinem Wasserbett, das er vor einiger Zeit bei einem Messestand gekauft hatte. Zuerst gab es Probleme mit der Entlüftung. Dann wurde das Wasser grün und stank. Das Problem wurde zwar vom Händler beseitigt, wiederholte sich aber. "Meine Frau und ich können in dem Bett einfach nicht gut schlafen", bat Herr P. um Hilfe. Die Firma Bluetimes nimmt das Bett mit einer Abschlagszahlung ausnahmsweise zurück.

Buchungsbestätigung kam nicht: Entgegenkommen von Reiseveranstalter
Eine Italien-Reise wollte Reinhard V. aus Wien online buchen. Da das Hotel ausgebucht war, konnte er nur mit verbindlicher Anfrage buchen. Am nächsten Tag gab es aber noch keine Buchungs-Bestätigung. Deshalb versuchte Herr V. sein Glück bei einem anderen Anbieter, der zufällig noch einen Platz anbot. Kurz darauf erhielt er die Bestätigung für die erste Buchung, weshalb Herr V. diese sofort stornierte. "Der Veranstalter will nun enorm hohe Stornogebühren von mir", schilderte der Leser verzweifelt. vtours hat uns dazu mitgeteilt, dass Herr V. eine falsche E-Mail-Adresse angegeben hatte. Deshalb konnte die Bestätigung erst am nächsten Tag zugestellt werden. Kulanzhalber verzichtet man aber auf einen Großteil der Kosten!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter