Beach-Trend:

Hoch das Bein! Der Sidebum ist zurück

Wer diesen Sommer am Strand eine gute Figur machen will, setzt auf wenig Textil: Der Sidebum (übersetzt: "Seiten-Popo") erfährt heuer ein Comeback, Fashionistas setzen auf den höchsten Beinausschnitt bei Bikinis und Badeanzügen aller Zeiten und toppen damit sogar Fashion-Ikonen wie Jane Fonda…

Die Temperaturen steigen, bald machen die ersten Freibäder auf und die Shops sind schon voller bunter Bademode. Doch was ist das? Beim Probieren des einen oder anderen High-Fashion-Teils stellt "frau" verwundert fest: Das "Hoserl" sei zu knapp geraten, zieht sich doch der Einteiler bedenklich zwischen - (eh schon wissen) - und der Beinaussschnitt ob der Knappheit wäre schon beinahe beim Bauchnabel. Ob’s da nicht was Passenderes gäbe?

It-Girl Kim Kardashian tut's...

Model Bella Hadid

Schauspielerin Sophia Thomalla trägt's schon

Und auch Model Emily Ratajkowski

Zu knapp? Mitnichten! Das ist jetzt Trend

Auch wenn’s sich anfühlt, als würde man untenrum bedenklich knapp an der Obszönitätsgrenze schrammen, so "Nackert, aber nicht ganz" ist jetzt Trend. "Hoch, höher, am höchsten", flötet das gut geschulte Verkaufspersonal, und bringt gleich den nächsten "Sidebum": "Den Hintern muss man jetzt sehen, und das Höschen darf gut und gern eine Handbreite über dem Hüftknochen enden! Extremst hoch ist gerade richtig."

Jane Fonda freut’s

Ältere Semester werden sich zurückerinnern - an die Modesünden der Achtziger Jahre: Auch da galt das Motto: "Hoch das Bein!" - der extreme Ausschnitt galt als ultrasexy. Jane Fonda, heute stolze 79, ist dazu ja legendärstes Role-Model. Dass sie gleichzeitig auch Fitness-Queen ist, mag dabei behilflich sein…

Was meint ihr dazu? Seid ihr Fans von "Balkonien"? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Anna Richter-Trummer
Anna Richter-Trummer
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr