01.11.2006 15:44 |

Familiendrama

Dreifache Mutter von Ehemann erschossen

Bei einem blutigen Familiendrama im unterfränkischen Erlenbach am Main ist eine Mutter von drei Kindern erschossen worden. Unter dringendem Tatverdacht steht ihr 36 Jahre alter Ehemann. Die 35-jährige Frau wurde am Dienstagabend von ihrem Sohn blutüberströmt im Untergeschoss ihres Hauses gefunden. Der türkische Ehemann war zunächst spurlos verschwunden. Er stellte sich jedoch später der Polizei und wurde festgenommen. Das Motiv und der Ablauf der Bluttat sind noch unklar.

Nach Angaben der Polizei hatte der Bruder des Tatverdächtigen die Polizei und den Rettungsdienst verständigt. Eine Notärztin versuchte noch, die Frau wiederzubeleben. "Allerdings konnte der Frau trotz aller ärztlichen Bemühungen nicht mehr geholfen werden", sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmidt am Mittwoch. Seinen Angaben zufolge ergab sich schnell ein Tatverdacht gegen den Ehemann des Opfers. Eine Großfahndung blieb aber zunächst ohne Erfolg.

20 Minuten nach Mitternacht stellte sich der Türke selbst der Polizei in Aschaffenburg. Bei seiner Festnahme äußerte er sich nicht zu den Vorwürfen. Sein Wagen wurde in der Nähe der Polizeidienststelle sicher gestellt. Nähere Aufschlüsse über die Tat, die wahrscheinlich am Dienstag zwischen 17.00 und 18.00 Uhr verübt wurde, erwartet die Sonderkommission der Kriminalpolizei in Aschaffenburg von der Obduktion der Leiche. Der 36-jährige Mann soll am Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden