Fr, 22. Juni 2018

30.10.2006 16:20

Hohe Erbschaftssteuer?

Das freie Wort
Mit beharrlicher Regelmäßigkeit wird immer wieder von den Sozialdemokraten und deren grünen Gesinnungsfreunden über die angeblich so niedrige Erbschaftssteuer geklagt und wie auch bei der Grund- und Vermögenssteuer deren drastische Erhöhung bzw. Wiedereinführung vehement gefordert.

Dazu ein kleines Beispiel: Vor zwei Jahren erbte meine Frau von ihrer Tante einen Anteil eines kleinen landwirtschaftlich genutzten Grundstückes in Niederösterreich. Die Kosten (in erster Linie Erbschaftssteuer, dazu Gerichts- und Notariatsgebühren) betrugen knapp 5000 Euro. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand ernsthaft und seriös der Meinung ist, dass Gebühren in obiger Höhe für eine Liegenschaft, deren Wert kaum mehr als das Doppelte beträgt, zu niedrig angesetzt sind.

Da aber - unter anderem - die Ausgaben für die nach Österreich immer mehr hereindrängenden z. T. kriminellen Asylwerber explodieren, versuchen diese Kreise, die notwendigen Geldmittel bei den "Reichen" (meine Frau wäre sehr froh, wenn ihre Pension annähernd so hoch wie die Asylwerber-Unterstützung wäre) aufzutreiben.




Gustav Miksche, Wien
erschienen am Di, 31.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.