Vollgas!

So cool wird unser Prater

Die warme Zeit ist endlich wieder im Anmarsch und auch in Wiens größtem Spielplatz wird der Frühling zelebriert: In wenigen Tagen eröffnet der Wiener Prater erneut seine Pforten und lädt auch heuer wieder zu Spiel und Spaß an mehr als 250 Attraktionen. City4U hat vorab mit Stefan Sittler-Koidl - "dem jüngsten Präsident des Praterverbands den es je gegeben hat", wie er selbst stolz behauptet - gesprochen.

Nachdem im letzten Jahr, anlässlich der 250. Saison im Wiener Prater, das Riesenrad aufwendig saniert wurde, sind auch 2017 wieder einige Neuheiten in dem Vergnügungspark in der österreichischen Bundeshauptstadt geplant.

Stefan Sittler-Koidl, Präsident des Wiener Praterverbands, verrät: "Es wird eine neue Familien-Achterbahn unter dem Thema "Bergwerk" geben. Wenn man mit damit fährt taucht man in eine komplett andere Welt ein!" Und, diese wird gigantisch. "50 Meter Breit, 35 Meter hoch und sogar inklusive Wasserfall! Sensationell!" Adrenalinjunkies kommen hingegen beim "Wiener Freifall" garantiert auf ihre Kosten. "Es geht über 80 Meter in die Höhe und dann rasend schnell hinab, bevor man ganz sanft von einer Magnetbremse aufgefangen wird!" Höhenangst ist hier garantiert fehl am Platz!

Saisonstart am 15. März
Alle Attraktionen bis Ende März fertig gestellt sein. Pünktlich zum Saisonstart am 15. März öffnet hingegen das Schweizerhaus und begeistert, wie jedes Jahr, mit dem wohl besten Bier und der besten Stelze der Stadt. Neben allerlei Gaumenfreuden zum Saisonauftakt wird jedoch auch musikalisch einiges geboten. Der Reigen zieht sich am 15. März vom Prager "Motovidlo", über "Die Wuppa" aus der Steiermark und dem "Krügerltrio" bis zu den "Schürzenträgern".

"Um unseren Gästen schöne Stunden zubereiten, scheuen wir keine Mühen. Wir sind bestens vorbereitet und freuen uns auf eine tolle neue Saison. Den Auftakt wollen wir auch heuer traditionell mit mehreren Live-Bands begehen", verrät Schweizerhaus-Inhaber Karl Kolarik.

Am 16. März haben die Besucher dann noch einmal die Gelegenheit, den Musikgruppen live im Schweizerhaus zu lauschen. Um 18 Uhr wird die beliebte Austropop-Band "Wiener Wahnsinn" im Biergarten aufspielen.

Über 5 Millionen Besucher pro Jahr
Und, was ist der Lieblingsplatz des Präsidenten? "Ich selber sitze am liebsten im Blumenrad. So habe ich den Überblick von oben und sehe, was sich so im Prater tut." Und, hier tut sich täglich so einiges. "Die Besucherzahlen gehen leicht stetig nach oben." Auch dieses Jahr werden wieder mehr als fünf Millionen Besucher erwartet.

Ostern im Prater
Das nächste Highlight steht übrigens bereits zu Ostern am Plan: Die ganze Osterwoche lang gibt es das Osterferienspiel für die kleinen Besucher, bei welchem man zu günstigen Preisen mit den Attraktionen fahren kann. "Zudem gibt es wie immer mehrere Osterhasen im Prater, es werden Eier und Süßigkeiten ausgeteilt."

In diesem Sinne: Herrrrrrrreinspaziert - Im Prater ist immer was los!

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr