So, 17. Juni 2018

Führungsriege

10.03.2017 16:03

Mit SPÖ für eine moderne Stadt

"Ein modernes Salzburg für alle", mit diesem Slogan startet die Stadt-SPÖ ihre Zukunfts-Kampagne. Kronprinz Bernhard Auinger durchforstet von Schulen bis zu Senioren alle Bereiche. In eigenen Reihen gibt es Veränderungen.

Moderner, dynamischer: So will die SPÖ die Stadt gestalten. Paradebeispiel: Das Thema Verkehr. Laut Noch-Klubchef Auinger soll es in Zukunft keinen ausgedünnten Sommerfahrplan bei den Bussen mehr geben. "Wir können nicht einen Rundumschlag auf die Pendler starten und dann sagen: Auf den Bus müsst ihr 20 Minuten warten." Er ist ein Verfechter des Handyparkens. Und auf seiner Prioritätenliste stehen auch moderne Schulen: Ein umfangreiches Sanierungspaket, ähnlich wie bei den Seniorenheimen, soll geschnürt werden. Auinger wünscht sich außerdem moderne Wege für ein leistbares Wohnen im Ballungsraum, könnte sich auch vorstellen, dass die Stadt selbst wieder Bauherr wird. Vorbild ist ein Vorarlberger Modell mit Holzbauweise.

Spitzenplatzierungen in SPÖ sind neu vergeben
Personelle Neuigkeiten gibt es wie berichtet auch im roten Team: Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl ist Michaela Schmidt (33), bekannt als wirtschaftsaffine Powerfrau. Für die Landtagswahl führt Walter Steidl die Liste an, ihm folgen der derzeitige Bezirksvorsitzende in der Stadt Michael Wanner, Karin Dollinger, Niki Solarz (sie wird aber in die Stadt wechseln) und Tarik Mete.

Noch im März werden die Gremien ihre Kandidaten für Nationalratswahl und für Landtag wählen. Die Gemeinderatsliste ist erst 2018 spruchreif.

Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.