Di, 21. Mai 2019
04.03.2017 10:39

In Einkaufszentrum

Duo nimmt Bursch in den Schwitzkasten - ausgeraubt

Brutaler Überfall auf einen 17-Jährigen in einem Einkaufszentrum im Bezirk Linz-Land am Freitagabend: Zwei bis dato Unbekannte - laut Opfer waren die Täter zwischen 15 und 18 Jahre alt - nahmen den Jugendlichen in den Schwitzkasten und forderten Bares. Nach Erhalt einiger Geldscheine stieß das Duo auch noch wilde Drohungen aus, sollte der 17-Jährige den Überfall bei der Polizei melden. Danach ergriffen die beiden Täter die Flucht.

Zur Tat kam es am Abend gegen 19 Uhr. Nach dem erfolgreichen Coup suchte das brutale Duo das Weite, der 17-Jährige ließ sich von den Drohungen aber nicht beirren und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Täterbeschreibung
Einer der Täter ist laut Angaben des Opfers etwa 1,65 Meter groß, schlank und sportlich, hat dicke dunkle Augenbrauen und spricht albanisch. Er trug beim Überfall eine auffallende schwarze Kappe mit einem schwarzen aufgestickten Adler - dabei dürfte es sich nach Angaben der Polizei um den Greifvogel der albanischen Flagge handeln. Zudem hatte der Unbekannte eine Umhängetasche bei sich, trug eine dunkle Jacke und dunkle Jeans. Der zweite Täter ist etwa 1,80 Meter groß und ebenfalls schlank, auch er spricht albanisch.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Pasching unter der Telefonnummer 059133/4141 erbeten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International

Newsletter