Köche rühren um

Mälzer ging, Oliver kommt, Amador baut in Wien aus

Da scheint sich jemand richtig wohl in Wien zu fühlen. Der deutsche Sterne-Koch Juan Amador wird nach Döbling jetzt im März auch in der Innenstadt seine Zelte aufschlagen. Das "Kitch Grill & Bar by Juan Amador" an der Falkestraße will laut "Falstaff", der Name verrät es ja ein bisserl, mit Fleischgerichten punkten. Tim Mälzer geht, sein Freund Jamie Oliver kommt ...

Weniger Appetit auf die heimische Kulinarik dürfte "Kitchen Impossible"-Star und Koch-Autodidakt Tim Mälzer gehabt haben. Berichten zufolge lief das "Salonplafond" im Mumok gut, dennoch wollte er sich auf sein Kerngeschäft in Deutschland konzentrieren. Schade, so verpasst er knapp seinen Kollegen Jamie Oliver (die beiden werkten einst gemeinsam in einer Londoner Küche).

Jamie soll noch heuer, wie berichtet, am Flughafen ein Restaurant eröffnen.

Norman Schenz, Kronen Zeitung

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr