Mi, 24. Oktober 2018

26.10.2006 16:20

"Schuldenkaiser"?

Das freie Wort
Dr. Gusenbauer bezeichnet die ÖVP als Schuldenkaiser der Zweiten Republik, weil die Staatsschulden in den letzten sechs Jahren um 23% auf 150 Milliarden Euro gestiegen sind.

Tatsächlich aber ist der Schuldenkaiser die SPÖ. Unter ihren Finanzministern stieg die Verschuldungsquote von 18,8% im Jahr 1970 auf 66,6% des BIP im Jahr 1999; das sind mehr als 300%. Wir zahlen derzeit rund 6,5 Milliarden Euro Zinsen und tilgen 16-18 Milliarden Euro Schulden pro Jahr. Das weiß Herr Gusenbauer genau, sagt es aber nicht! Ist das die Fairness, die er sich immer wünscht?




Herbert Leidinger, Wien
erschienen am Fr, 27.10.

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.