Di, 17. Juli 2018

25.10.2006 16:20

Keine Eurofighter...

Das freie Wort
Sieht so Österreichs Katastrophenschutz aus? Werden die Eurofighter bei zukünftigen Überschwemmungen und Vermurungen auch eingesetzt? Oder nur zum Fotografieren des Flugverkehrs, wie z. B. nicht identifizierter CIA-Flugzeuge tagsüber (da es in der Nacht keinen Bereitschaftsdienst gibt und das Verbrechen ja über Nacht schläft), oder für die Überwachung einer Europameisterschaft, die es in dieser Form nur einmal in Österreich geben wird, oder für die Überwachung eines US-Präsidenten, wie z. B. eines Herrn George Bush? Aufgrund der NATO-Staaten, die Österreich umgeben, und aufgrund der quasi nur mehr auf dem Papier existierenden Neutralität ist eine Ausgabe für eine Luftraumüberwachung, welche sowieso nicht lückenlos ist, in dieser Größenordnung nicht gerechtfertigt. Bitte, Herr Gusenbauer, bleiben Sie Ihren Prinzipien treu, und gehen Sie keinen Deal mit den Eurofightern ein.




Renate Mairhofer, per E-Mail
erschienen am Do, 26.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.