Do, 16. August 2018

24.10.2006 16:20

Sozialhilfe in Händen von Schmarotzern . . .

Das freie Wort
Vor ein paar Tagen las ich in der "Krone", einer Österreicherin wurde jede Unterstützung gestrichen und sie mehr oder weniger aus dem Sozialamt rausgeschmissen. Jetzt lese ich, eine Asylanten-Familie, die seit zwei Jahren in Österreich auf unsere Kosten lebt, verspielt die Hälfte des Sozialgeldes (ca. 400 Euro) in einer Spielhölle.

Ich frage mich schon lange, wer ermöglicht diesen Sozialschmarotzern den Aufenthalt in Österreich? Und es werden immer mehr. Meine Familie und ich sowie viele Freunde und Bekannte fordern die sofortige Abschiebung jener Personen, die nicht arbeiten wollen bzw. Österreich durch die Verbrechen, die sie verüben, schaden.




Walter Elefant, Wien
erschienen am Mi, 25.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.