Do, 19. Juli 2018

23.10.2006 16:20

"Pissoir-Kunst"

Das freie Wort
Offenbar unter dem Motto "Hurra, wir verblöden!" wurden vor einiger Zeit im Herren-WC in der Wiener Opernpassage Pissoirmuscheln in der Form von offenen Frauenmündern installiert, weil bei uns auch "Urinkünstler" Narrenfreiheit genießen.

Natürlich ist die Entrüstung vieler Bürger darüber für die Fortschrittlichen "kleinkariert" - schließlich ist heutzutage Gacken, Pinkeln und Kotzen (sogar im Burgtheater) schon ein Bestandteil unserer "Kultur".

Jetzt wird dieser Schmarrn entfernt, aber man darf schon darauf gespannt sein, was den kranken Gehirnen mancher "Kulturschaffender" in diesem Land noch alles an Perversionen einfällt. Und die Moral von dieser Gschicht: "Kunst" scheut sogar das Häusl nicht...




Franz Weinpolter, Wien
erschienen am Di, 24.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.