Stadtbibliothek:

Ausgeliehenes Buch nach 78 Jahren zurückgegeben

Das ist vermutlich Weltrekord. In der Bücherei Liesing wurde jetzt ein Buch retourniert, das sich eine Leserin dort ausgeliehen hatte. Allerdings vor 78 Jahren!!! City4U recherchierte vor Ort.

"Albert Gervais: Ein Arzt erlebt China" heißt der 237 Seiten dicke Band aus dem Wilhelm Goldmann Verlag. Die Erzählungen des Mediziners, der in den 1930er Jahren in China tätig war, fesselten damals viele Leser.


Daher wurde das Buch 1937 für die Arbeiterbücherei der Stadt Wien angeschafft, nach dem Einmarsch der Nazis mit dem Stempel "Städtische Bücherei Nr. 54, Wien XXV" versehen und in die Zweigstelle Liesing, damals der 25. Bezirk von "Groß Wien" übersiedelt.

Dort borgte sich 1939 ein junges Mädchen den Abenteuerbildband aus, der Krieg brach aus, sechs Jahre später marschierten die Russen in Liesing ein, das Buch geriet in Vergessenheit, stand unbemerkt im Kinderzimmerregal und wurde nicht retourniert.
Bis jetzt. Denn der Enkel des Mädchens von 1939 - er arbeitet selber in der Liesinger Bibliothek-Zweigstelle - räumte jetzt den Nachlass seiner verstorbenen Großmutter auf. Und fand den Bildband aus "seiner" Bücherei.
"Dort wird er jetzt einen Ehrenplatz erhalten, allerdings nicht mehr verliehen werden", erzählt Filialleiter Andreas Ista im Gespräch mit City4U - er hat damit einen Weltrekordhalter in seinem Bestand. Und, auch nicht unwichtig: die aufgelaufene Mahngebühr, grob geschätzt 5800 Euro, wird als "uneinbringbar" nicht eingetrieben ...

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Harald Zeilinger
Harald Zeilinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.