Mo, 20. August 2018

Ganz schön frech!

20.10.2006 11:55

Shakira zeigt keck die Zunge

Es war in jedem Fall ein heißer Abend: Neben feurigen Performances der nominierten Künstler erregten einige Stars wieder einmal besonderes Aufsehen. Die kolumbianische Diva Shakira zeigte den Fotografen, dass sie nicht nur ihre Hüfte gekonnt schwingen kann, sondern auch über Zungenfertigkeit verfügt. Aber auch andere Stars erregten einiges Aufsehen…

Bei den diesjährigen Latin Music Awards in Mexico City wollten anscheinend einige Stars zeigen, welche über welche „Spezialfertigkeiten“ sie verfügten: Shakira streckte den Fotografen beim Einmarsch auf dem roten Teppich keck ihre Zunge heraus, um danach für „Hips don’t lie“ den Award als bester Song des Jahres entgegen zu nehmen. Die mexikanische Schauspielerin Ana de la Reguera heizte die Stimmung mit einer an Striptease erinnernden Showeinlage an.

Und auch Robbie Williams gab sich wieder einmal die Ehre: Der Sänger zeigte sehr zum Entzücken seiner Fans seinen blanken Hintern bei der Live-Präsentation des neuen Albums „Rudebox“. Und so ganz nebenbei staubte er auch noch den Award als bester internationaler Popkünstler ab.

Weitere Preise gingen an Julieta Venegas als beste Künstlerin 2006, die mexikanische Pop-Rock-Band Mana, die mit dem „Legend’s Award“ ausgezeichnet wurde, und die chilenische Pop-Band Kudai, die den Award „Beste Pop-Künstler des Jahres 2006“ erhielt. Die mexikanische Band Panda wurde als beste Band/Duo 2006 ausgezeichnet.

Fotos der MTV Latin Music Awards findest du in der Info-Box.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.