Do, 18. April 2019
01.02.2017 10:46

Nach Super Mario Run

Nintendo: "Jedes Jahr zwei bis drei Handyspiele"

Nintendo will künftig unabhängiger von dem schwankenden Geschäft mit Spielekonsolen werden und treibt deshalb die Entwicklung von Handyspielen voran. Nach dem Erfolg von "Super Mario Run" und der Handy-Schnitzeljagd "Pokémon Go" sollen pro Jahr zwei bis drei Spiele für Smartphones auf den Markt kommen, kündigte der japanische Konzern am Mittwoch an.

Um die Gewinne wieder nach oben zu treiben, rüstet Nintendo aber auch bei seinen Spielkonsolen auf. Für das neue Modell Switch, das Anfang März auf den Markt kommen soll, würden rund 70 Spieleentwickler an über 100 Programmen arbeiten, teilte der Konzern weiter mit.

Analysten hatten zuvor eine nur begrenzte Verfügbarkeit von Spielen moniert und die geringe Auswahl an Titeln für das enttäuschende Geschäft mit dem aktuellen Modell Wii U verantwortlich gemacht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wurde City betrogen?
Videobeweis-Wirbel: Schiri sah die falschen Bilder
Fußball International
Titelparty geplatzt
Paris-Coach Tuchel knöpft sich seine Versager vor
Fußball International
„Feiertag für alle“
SPÖ protestiert gegen Karfreitags-Regelung
Österreich
Nach 2:4 bei Benfica
Im „Hexenkessel“ träumt Hütter von magischem Abend
Fußball International

Newsletter