Fr, 21. September 2018

"Trump & Dump Bot"

31.01.2017 13:41

Software macht Kasse mit Trumps Tweets

Mit seinen wütenden Tweets hat US-Präsident Donald Trump bereits die Aktienkurse mehrerer Konzerne in den Keller rauschen lassen. Die US-Technologie- und Marketingfirma T3 hat darauf reagiert und ein Programm namens "Trump & Dump Bot" (etwa "Trump & Abstoßen") entwickelt. In Sekundenschnelle soll es Trumps Tweets zu börsennotierten Firmen analysieren und je nach Inhalt Aktien der betroffenen Unternehmen automatisch abstoßen oder kaufen.

"Alle fragen sich, wie sie mit der Unvorhersehbarkeit von Trumps Tweets umgehen sollen", sagte T3-Chef Ben Gaddis der Nachrichtenagentur AFP. Der "Trump & Dump Bot" soll es Anlegern ermöglichen, vor anderen Spekulanten darauf zu reagieren, wenn Trump mal wieder eine Firma aufs Korn nimmt, weil sie etwa im benachbarten Mexiko produziert.

Die im texanischen Austin ansässige Firma T3 selbst hat durch das Programm nach eigenen Angaben bisher zweimal "große Gewinne" und einmal einen "kleinen" Verlust gemacht. Die Gewinne spendete T3 an die Amerikanische Gesellschaft für die Verhinderung von Grausamkeit gegen Tiere (ASPCA). "Wenn Trump jetzt also twittert, retten wir einen Hundewelpen", heißt es in einem Firmenvideo.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.