So, 22. Juli 2018

City-Schandflecke!

02.02.2017 13:10

Sprayerszene: "Verzieren Heldenplatz-Schachteln"

Sie sind der Schandfleck der City: die Ausweichbauten für Parlamentsmitarbeiter am Heldenplatz. Drei Blechschachteln, hingekleckert in das historische Ambiente vor und hinter der Hofburg. Sogar Prinz Eugen sieht auf seinem Denkmal so aus, als wolle er sofort von dort davongaloppieren. Und jetzt droht den Schachteln auch noch eine weitere "Verschönerung"...

Zwar stehen in Wien mehr als 30.000 Büroräume leer, dennoch mussten für die Mitarbeiter der Parlamentsabgeordneten neue Gebäude her. Denn bis 2020 wird das Hohe Haus saniert, die Sitzungen finden bis dahin in der Hofburg statt. Und da ist es halt nett, wenn die Mitarbeiter greifbar sind und nicht in einem der riesigen Büroklötze in Transdanubien arbeiten.

Die hässlichen Ausweichbauten erregen aber nicht nur fassungslose Touristen, auch aus ganz anderer Richtung kommt ein Kommentar. "Geil", finden es viele Sprayer, die Wien regelmässig mit ihren "Tags" überziehen. Die Szene rüstet laut Insidern schon auf, um dieses neue Zentrum der Macht entsprechend zu "verzieren".

Auch wenn die Neubauten dadurch vermutlich nicht unbedingt häßlicher werden, erlaubt ist es natürlich nicht. Und risikolos auch nicht. Parlamentssprecher Gerhard Marschall zu City4U: "Sie können davon ausgehen, dass die Ausweichbauten, die im Übrigen noch eine Folie als Schichtschutz bekommen werden, entsprechend gesichert sind. Auch wenn ich verständlicherweise keine Details nennen werde."

Der Brand im Parlament im November 2016 hat übrigens keine Auswirkungen auf die Sanierungsarbeiten - ein defekter Kamin hatte damals Feuer gefangen.

Es wird also spannend. Ende April sind die Häuser fertig, ab Frühsommer soll der Bürobetrieb aufgenommen werden. Auch ein Novum in Wien, dass öffentliche Gebäude zeitgerecht übergeben werden. Aber wenn es um Politiker und deren Mitarbeiter geht, ist das offenbar möglich ...

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Harald Zeilinger
Harald Zeilinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.