Sa, 23. Juni 2018

Nase voll von Bobby

18.10.2006 21:49

Whitney Houston reicht die Scheidung ein

Die amerikanische Popsängerin Whitney Houston (43) hat in Kalifornien die Scheidungspapiere eingereicht. Dies bestätigte die Sprecherin des Stars am Mittwoch der US-Zeitschrift "People". Mitte September hatte Houston die ersten behördlichen Schritte mit einem Antrag auf Trennung von Ehemann Bobby Brown (37) eingeleitet. Seit 1992 war sie mit dem R&B-Sänger verheiratet. Das Paar hat eine 13 Jahre alte Tochter namens Bobbi Kristina.

In den letzten Jahren hatten Houston und Brown mit ihrer stürmischen Beziehung oft für Schlagzeilen gesorgt. Im Dezember 2003 hatte die Sängerin nach einem handgreiflichen Streit in ihrer Villa in Atlanta im US-Staat Georgia sogar die Polizei rufen lassen. Brown wurde vorübergehend festgenommen. Der Sänger saß wiederholt wegen Drogendelikten und anderer Straftaten hinter Gittern.

Sie hätten sich am Ende wie "Katzen und Hunde" gestritten und sich ständig angeschrien, zitierte "People" im vergangenen Monat Verwandte des Paares. "Die ganze Angelegenheit macht mich sehr traurig", sagte Brown nach Bekanntwerden von Houstons Trennungsabsichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.