Mi, 24. Oktober 2018

Spritpreis-Wahnsinn

19.10.2006 18:15

Nach Diesel auch Benzin um einen Cent teurer

Nach Diesel ist in Österreich am Donnerstag Benzin um einen Cent teurer geworden. Die österreichischen Tankstellen folgten damit dem Aufschrei vom Vortag, weil Diesel an einigen Tankstellen erstmals in Österreich teurer verkauft wurde als Benzin. Dort wo der Dieselpreis höher als der Benzinpreis war, hätten die Tankstellen die Dieselpreiserhöhung zurückgenommen, hieß es vom ARBÖ.

Ein OMV-Sprecher bestätigte am Donnerstag, dass es in seinem Konzern derzeit "keine Tankstelle mehr gibt, wo Diesel teurer als Benzin ist". Am Vortag war das noch bei 70 OMV-Tankstellen anders gewesen. Dass für die Wende der mediale Aufschrei verantwortlich gewesen sei, dementierte er aber. "Ausschlaggebend ist für uns die Marktbewegung", sagte Huemer.

Im Durchschnitt ist Diesel jetzt um etwa 3 Cent billiger als Normalbenzin und 5 Cent billiger als Eurosuper. Dabei sollte es nach Forderung von ARBÖ und ÖAMTC auch mindestens bleiben.

In den vergangenen Jahren haben die Österreicher deutlich mehr Diesel-Pkw gekauft als Benzin-Fahrzeuge. Laut einer neuen Studie des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) sind heuer im Herbst erstmals seit 1979 wieder weniger als 2 Millionen Benzin-Pkw in Österreich angemeldet. Aktuell gibt es laut VCÖ in Österreich rund 1,98 Millionen Benzin-Pkw und 2,20 Millionen Diesel-Pkw. Seit 2005 flacht der Dieselboom in Österreich wieder ab, dennoch haben laut Verkehrsclub Diesel-Pkw bei Neuzulassungen noch immer einen Anteil von 61,6 Prozent.

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.