So, 23. September 2018

Glück im Unglück

29.01.2017 09:36

Pick-up rast seitlich in Bus - nur Leichtverletzte

Eine Sonderschicht haben Schutzengel bei einem spektakulären Unfall in der Stadt Syracuse im US-Bundesstaat New York eingelegt. Obwohl ein Pick-up ungebremst seitlich in einen haltenden Linienbus raste (siehe Video), gab es nur acht leicht verletzte Passagiere. Der Unglückslenker kam sogar unverletzt davon.

Passiert ist der Unfall bereits am 19. Jänner, die Bilder der Überwachungskameras im Bus, die die dramatischen Szenen zeigen, wurden aber erst am Samstag freigegeben. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie einer der Buspassagiere noch versucht, sich in Sicherheit zu bringen, als er sieht, dass der Pick-up ungebremst auf den Bus zufährt. Er wurde beim Aufprall des Fahrzeugs auf die gegenüber liegende Seite des Linienbusses geschleudert und wie durch ein Wunder nur leicht verletzt.

Laut Angaben der "Daily Mail" kam es zu dem spektakulären Unfall, weil der 82-jährige Lenker des Pick-ups anstatt auf das Brems- auf das Gaspedal gestiegen war. Er blieb unverletzt, seine Frau, die am Beifahrersitz saß, wurde wegen Schmerzen im Bereich des Brustkorbs zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.