Di, 13. November 2018

Eingesperrt:

28.01.2017 16:38

Amokfahrt auf einem EKZ-Parkplatz

Einfach raus wollte eine Autofahrerin, nachdem sie es versäumt hatte, rechtzeitig vom Parkplatz eines EKZ in Spittal zu fahren.

Weil dieser bereits gesperrt war, trat die Frau aufs Gas. Bilanz: ein verbogener Schranken, zwei zerrissene Absperrketten, ein geknickter Steher.

Freitag um 20 Uhr schließen die Geschäfte im Einkaufszentrum Neukauf in Spittal, der Parkplatz davor wird um 21 Uhr mit Schranken und Absperrketten gesichert. Eine halbe Stunde später will die 53-Jährige mit ihrem Auto wegfahren. Sie übersieht den Schranken und prallt frontal dagegen.

Die Lenkerin wendet ihr Fahrzeug und sucht eine andere Ausfahrt, doch dort sichern Ketten den Platz. Mit voller Wucht kracht das Auto gegen einen Metallsteher, an dem die Kette befestigt ist. Sie fährt drüber, reißt dabei den Steher aus seiner Verankerung. Endlich in Freiheit!

Neben den Absperrketten hätte es über den Gehsteig übrigens einen wesentlich einfacheren Weg ins Freie gegeben.

In ihrem stark beschädigten Auto wagt sich die Frau noch einige hundert Meter weiter auf einen anderen Parkplatz. Eine Passantin alarmiert die Polizei. Ein Alkotest an der Lenkerin ergab eine starke Alkoholisierung. Die Frau wird angezeigt.

Christina Natascha Kogler, Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Testspiel gegen Russen
Fan-Flucht! Deutschland vor halb leeren Rängen
Fußball International
„Kennen Inhalt nicht“
Migrationspakt - jetzt spottet Juncker über Wien
Österreich
Großklubs im Tief
Rapid, Austria, Sturm: 59 Titel wanken zum Abgrund
Fußball National
Ried-Fans verdächtigt
2 Zugbegleiterinnen in Westbahn sexuell attackiert
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.