So, 22. Juli 2018

Völkermarkt

26.01.2017 15:38

Schüler bauten ein Flugzeug

Darauf können die 100 Schüler der Polytechnischen Schule (PTS) in Völkermarkt wirklich stolz sein. Sie haben in den vergangenen sechs Jahren gemeinsam mit ihrem Lehrer Hartmut Rainer (43) ein Flugzeug gebaut. Der Fachbereichsleiter für Metall - ein Hobbypilot - will mit der "Pegasus H3 " schon bald abheben.

"Natürlich sind wir stolz, dass dieses Projekt gelungen ist, vor allem auch, dass die Fähigkeiten aller Schüler bei dieser Teamarbeit integriert werden konnten", sagt PTS-Direktor Franz Borotschnig. 100 Schüler haben am Bau der "Pegasus H3" mitgewirkt.

"Dieses Flugzeug wurde vom Amerikaner Bert Howland konstruiert und im Jahr 1988 erstmals gebaut", sagt Hartmut Rainer. Der Fachbereichsleiter für Metall hat einschlägige Erfahrung im Flugzeugbau aus Übersee mitgebracht: "Ich habe dort als Pilot und Flugzeugmechaniker gearbeitet."

Allerdings ist es das erste Mal, dass diese einsitzige Maschine in Österreich gebaut wurde. "Jeder Bauabschnitt in den sechs Jahren wurde von der Austro Control, der österreichischen Flugsicherung, überwacht", erzählt Rainer.

Die Schüler haben sämtliche Bestandteile in der Schulwerkstätte gefertigt. "Erst wenn das Probestück perfekt war, wurde das Original gemacht. Geschweißt haben aber Profis", erklärt Rainer.

Das einsitzige Flugzeug hat eine Spannweite von 7,5 Meter und wiegt 180 Kilo. Seit November des Vorjahres steht das erste Flugzeug mit Völkermarkter Kennzeichen im Hangar des Flugsportclubs Althofen in Hirt. "Wir warten noch auf grünes Licht der Experten", sagt Rainer. Bis Sommer soll die "Pegasus" abheben: "Ein bisschen nervös bin ich schon. Aber ich bin sicher, dass alles klappen wird."

Gerlinde Schager, Kärntner Krone

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.