Do, 16. August 2018

16.10.2006 15:23

Warum tun Sie sich das an?

Das freie Wort


Lieber Herr Weinpolter!
Sie sind ein hervorragender Verfasser von Leserbriefen und treffen mit Ihren präzisen Aussagen zu sämtlichen aktuellen Themen jedes Mal den Nagel auf den Kopf. Sie schreiben, was ich und viele andere denken. Wirklich perfekt! Nur? Kein einziger ihrer, der Wahrheit entsprechenden Leserbriefe wird jemals irgendetwas auf diesem Planeten verändern. Davon bin ich überzeugt! Daher frage ich Sie: "Warum tun Sie sich das an?" Schreiben Sie doch stattdessen lieber Western oder Liebesromane. Damit könnten Sie wenigstens Geld verdienen. Und die Moral von dieser Gschicht: Auch der beste Leserbrief ändert nichts...

Alfred Janschnitz, Villach

Stellungnahme des Herausgebers:
Sehr geehrter Leserbriefschreiber Alfred Janschitz aus Villach!
Bei den Leserbriefen in der "Kronen Zeitung" handelt es sich um Meinungen, die rund drei Millionen Menschen (an Sonntagen noch mehr) erreichen und damit auch beeinflussen. So haben wir oft schon Wichtiges für Mitmenschen, oder auch für Tiere, erreichen können.

Auch bei der bevorstehenden Umstellung auf das Digital-Fernsehen werden wir unseren Lesern hilfreich sein können.

Wir sind in unserer politischen Unabhängigkeit eine Kraft, die viel zu bewegen vermag; eine positive Gemeinschaft von Millionen Menschen...

erschienen am Mo, 16.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.