Mi, 18. Juli 2018

Attacke beim Melken

15.10.2006 17:55

Bauer von zwei Kühen krankenhausreif getreten

Schwer verletzt wurde ein Bauer aus dem salzburgischen Unken am Samstagmorgen in seinem Kuhstall. Vermutlich mit dem kalten Melkgeschirr machte er eine Jungkuh nervös, die den 42-Jährigen mit einem Tritt niederstreckte. Als der Bauer zu Boden ging, holte auch noch ein zweites Tier zum Tritt aus.

Der Mann erlitt schwerste Verletzungen im Brustbereich. Schon der erste Tritt hatte ihm arge Prellungen beschert, der Tritt der zweiten Kuh, unter der der Bauer nach seinem Sturz gelandet war, bescherte ihm eine Lungenquetschung.

Der 42-Jährige konnte sich noch aus eigener Kraft aus dem Stall schleppen, blieb aber vor der Tür zum Wohnhaus liegen. Seine Gattin fand den Verletzten und verständigte den Notarzt. Der Mann wurde per Hubschrauber ins
Krankenhaus St. Johann in Tirol geflogen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.