Mo, 16. Juli 2018

14.10.2006 16:20

Gewaltbereitschaft...

Das freie Wort

Viele Moslems scheinen schon durch geringste "Kritik" an deren Verhalten, die sie ja dann auch noch dramatisch ins Negative drehen und wenden, in ärgste Gewaltbereitschaft zu verfallen.


Hier ist der Hauptunterschied zu allen anderen Religionen dieser Welt, wo kleinste Kritiken nicht sofort in derartige Gewaltbereitschaft ausufern, es geht - wie wir Christen aus eigener leidvoller Erfahrung wissen - auch im extremsten Fall anders: Gibt es überhaupt eine noch größere Provokation für Gläubige als einen Mordversuch an deren Oberhaupt (was sind dagegen Karikaturen oder Zitate?)?


Unser Heiliger Vater vergab dem Türken, besuchte ihn im Gefängnis, bat um Begnadigung für ihn und ersuchte die Christen noch, für den Attentäter zu beten! Das ist wahre Größe und gelebter Glaube! Hat die Türkei - die sich nun so aufspielt - das schon vergessen?


Wo sind jetzt die Stimmen der liberalen und friedvollen tiefgläubigen Moslems, zu denen ja angeblich, bis auf "eine Hand voll", alle Moslems gehören?


Wo sind die Stimmen, die um Verständnis und ein friedvolles Miteinander bitten und beten und jegliche Gewalt verurteilen?




Name und Adresse der Redaktion bekannt
erschienen am So, 15.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.