Sa, 20. Oktober 2018

Abschied vom "Club"

09.01.2017 21:47

Guido Burgstaller wechselt zum FC Schalke 04!

Österreich hat einen neuen Legionär in der Deutschen Bundesliga: Denn Guido Burgstaller wechselt mit sofortiger Wirkung vom 1. FC Nürnberg zu Schalke 04! Dort wird er in der kommenden Frühjahrssaison auf seinen früheren "Club"-Teamkollegen und Landsmann Alessandro Schöpf treffen, der bereits vor einem Jahr ebenfalls von Nürnberg zu den "Knappen" transferiert worden war.

Einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge soll Nürnberg 1,5 Millionen Euro Ablöse plus Boni kassieren. Den Kärntner erwarte ein Vertrag bis 2020 - vorausgesetzt die positive Absolvierung des üblichen Medizinchecks am Dienstag. "Ich bin dem 'Club' sehr dankbar. Ich hatte hier tolle zwei Jahre und möchte mich auch bei den Fans für ihre Unterstützung bedanken", so Guido Burgstaller. "Für mich ist nun der Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen und ich möchte diese Chance bei Schalke nutzen."

Der Offensiv-Allrounder hatte im Winter 2015 nach einem verunglückten Auslandsengagement bei Cardiff im Frankenland einen Neu-Anfang gesucht - und auch geschafft. Für den 1. FC Nürnberg bestritt der gebürtige Villacher insgesamt 63 Spiele, in denen er 33 Treffer erzielte. Alleine in der laufenden Zweitliga-Saison netzte Burgstaller 14-mal ein - womit er die Torschützenliste anführt!

"Aus sportlicher Sicht ist dies sicherlich ein herber Verlust", erklärte Nürnbergs Sportvorstand Andreas Bornemann. Aber "es war der ausdrückliche Wunsch des Spielers, dieses Angebot aus Schalke trotz der Möglichkeit, den Verein im Sommer ablösefrei zu verlassen, anzunehmen." Ein Verkauf Burgstallers stand bereits länger im Raum, weil Nürnberg nur noch jetzt eine Ablösesumme kassiert. Im Sommer wäre der Vertrag des Angreifers ausgelaufen und er hätte sich einen neuen Verein suchen können, ohne dass die klammen Nürnberger daran etwas verdient hätten.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.