Do, 16. August 2018

Auf Polizei gefeuert

13.10.2006 20:47

Amokläufer feuert auf Polizei

Amoklauf eines 30-jährigen Burgenländers in Weiden am See: Der Mann hatte sich nach einem Streit im Haus seiner Eltern verschanzt, drohte Feuer zu legen und schoss aus einem Gewehr 30-mal auf alarmierte Polizisten. Beamte der Sondereinheit Cobra stürmten das Gebäude und überwältigten den Täter.

Als die Polizei den Streit schlichten wollte, drohte der 30-jährige Mann, auf die Beamten zu schießen, wenn sie sich nähern. Der Polizeikommandant von Neusiedl, Andreas Kohs, der den Einsatz leitete, holte zur Verstärkung die Sondereinheit Cobra.

Ein Verhandlungsteam versuchte den Mann, der sich mit einem Gewehr im Keller verschanzt hatte, zur Aufgabe zu überreden. Doch stattdessen feuerte er 30 Schüsse auf Polizisten ab.

Kurz vor Mitternacht stürmten mehrere Cobra-Leute dann das Haus. Andreas Kohs: "Innerhalb von zwei Minuten war der Mann überwältigt." Verletzt wurde niemand.

Erich Schönauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.