Di, 11. Dezember 2018

Zwiebel-Look und Co.

07.01.2017 08:08

Neun wirkungsvolle Tipps gegen die klirrende Kälte

Bis zu minus 30 Grad - Tief "Axel" zeigt uns noch einmal seine eisige Faust, ehe es ihm ab Samstagmittag durch ein nahendes Hochdruckgebiet an den Kragen geht. Wer die eisigen Tage auch außerhalb der warmen vier Wände genießen will, sollte einige Ratschläge beherzigen, damit Finger und Zehen nicht klamm werden, und um eine Erkältung zu vermeiden. Die "Krone" hat neun Tipps zusammengetragen, damit nur jene ohne Haube eine Ausrede haben, drinnen zu bleiben ...

  1. Zwiebel-Look - altbewährt und immer passend
    Auch in Zeiten von Funktionskleidung ist Omas Zwiebel-Prinzip noch immer topaktuell. Also nicht alleine auf den dicken Pullover setzen, im Gegenteil: Mehrere dünne Schichten isolieren besser, und man kann besser auf wechselnde Temperaturen reagieren.
  2. Iss dich warm - richtige Wahl der Lebensmittel
    Wer schnell friert, sollte auf alte chinesische Weisheiten hören und die Finger von Südfrüchten, Joghurt, Blattsalaten, Rohkost oder Weißwein lassen. Lieber zu Lamm, Fenchel, Nüssen und Rotwein greifen. Auch Zimt und Chili helfen dabei, sich "warmzuessen".
  3. Durchblutung auf Vordermann bringen
    Massagen fördern die Durchblutung. Rosmarin-, Arnika- oder Ingweröl steigern die Wirkung. Erst die Innenseiten von Beinen und Armen im Uhrzeigersinn kreisförmig massieren, zum Schluss dann den Bauch.

  • Haube und Handschuhe beim Kälte-Spaziergang
    Über Gesicht und Kopfhaut verlieren wir viel Wärme, und hier sitzen auch extrem viele Nervenzellen, da wirkt die Kälte stark. Unbedingt eine Haube tragen!
  • Bewegen, bewegen und nochmal bewegen
    Wer rastet, der rostet - beziehungsweise fröstelt! Bewegung hält die Muskeln in Arbeit, und die liefern Wärme. Wer stehen muss, sollte zumindest wippen.
  • Fettige Hautcremes sorgen für "Spannungsverlust"
    Die Haut spannt. Daher wasserfreie, fettige Cremen fürs Gesicht verwenden.
  • Spaß haben hilft dabei, die Kälte zu vergessen
    Eine Studie der Züricher Uni zeigte: Wer oft und viel lächelt, hält Kälteschmerz doppelt so lange aus.
  • Wärmflasche und ein heißes Vollbad helfen
    Wer durchfroren ist, kann mit einer - nicht zu heißen - Wärmflasche auf den Füßen ins Bett gehen. Ein Vollbad hilft auch, aber nicht heißer als 38 Grad einlassen.
  • Abhärten für die nächste Kälte-Attacke
    Die Füße zwei Minuten in ein Gefäß mit 35 Grad warmem Wasser stecken, dann für 15 Sekunden in eines mit 15 Grad kaltem Wasser. Viermal wiederholen!
  • Markus Schütz, Kronen Zeitung

    Kommentare

    Eingeloggt als 
    Nicht der richtige User? Logout

    Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

    User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

    Aktuelle Schlagzeilen
    Neues Disziplinproblem
    „Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
    Fußball International
    Champions League
    Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
    Fußball International
    „Brauchen Knipser!“
    Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
    Fußball National
    50-Jahr-Jubiläum
    Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
    Bauen & Wohnen
    Ermittlung gegen Ärzte
    Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
    Fußball International
    Steine und Holzstücke
    Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
    Oberösterreich
    „Nieder mit Regierung“
    Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
    Österreich
    Erschreckende Bilanz
    Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
    Österreich

    Newsletter

    Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.