Kennt ihr sie?

Die lustigsten Tweets kommen aus der Hauptbücherei

Sie ist die vermutlich lustigste Twitterantin der Stadt: Monika Reitprecht erledigt für die Büchereien Wien die Pressearbeit - auch via Twitter. Das klingt zunächst einmal staubtrocken. Aber was sie in maximal 140 Zeichen ins Netz stellt, ist komischer als vieles, was so genannte "Staatskünstler" und Kabarettisten im TV absondern. City4U bringt euch einige Beispiele.

Die Probleme, die es in jedem Büro gibt

Reitprecht, die dienstlich jeden Tag um die 20 Tweets absetzt, arbeitet schon 18 Jahre bei den Büchereien Wien und betreut den Twitter-Account seit dem Start 2010.
Ihr Lieblingsbuch? William Faulkners "Licht im August": Ein Roman, der in den USA der 1930er Jahre spielt und von Schwarzbrennern, Mord und Sex handelt. Zu kompliziert, um es in einem Tweet erzählen zu können.

Was meint ihr? Postet in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Harald Zeilinger
Harald Zeilinger
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr