23.12.2016 15:26 |

Obdachlos im Winter

Wärmestube Westbahnhof - alle Sitze sind belegt

Auf den Straßen liegt Schnee, ein eiskalter Wind pfeift - jetzt ist für die Obdachlosen der Stadt die härteste Zeit angebrochen. Viele von ihnen finden in der völlig überfüllten "Gruft", der Notschlafstätte im 6. Bezirk, keinen Platz mehr. Und müssen auf den Westbahnhof ausweichen.

70 Betten kann "Die Gruft" unter der Kirche an der Barnabitengasse 12a in Mariahilf zur Verfügung stellen - Anspruch auf einen Schlafplatz haben aber eigentlich "nur" Obdachlose, die in Österreich versichert sind. "Allerdings haben wir eine so genannte Toleranznacht, in der wir, wenn Platz ist, auch Ausländer aufnehmen können. Allerdings nur für eine Nacht. Und wenn bis 24 Uhr nicht alle Betten vergeben sind, können sie die leer gebliebenen auch haben", erklärt ein Mitarbeiter auf City4U-Anfrage.

Platz ist knapp
Doch 70 Übernachtungsplätze reichen in Wien nicht mehr - viele Betroffene, die meisten davon Bettler aus dem ehemaligen Ostblock, weichen auf den fast verwaisten Westbahnhof aus. Und schlafen auf den Sitzbänken und den Tischen der Schnellimbisse im oberen Stock.

Untertags sind diese Plätze aber ebenfalls besetzt: Viele junge Asylwerber treffen sich dort, weil es Wlan gibt und sie so mit ihren Handys gratis Verbindung zu Freunden in der Heimat aufnehmen können. Obwohl sich vor allem junge Mädchen oft fürchten, an diesen Menschentrauben vorbeizugehen, blieb bisher alles ruhig.

Was sind eure Erfahrungen? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Harald Zeilinger
Harald Zeilinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich
Casillas entzückt
Mit dem Fuß! So malt er Superstar Neymar
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter