Mi, 15. August 2018

Wortgewaltige Zeilen

14.12.2016 15:32

"Die Geträumten": Briefe an Ingeborg Bachmann

Sie waren Liebende: Ingeborg Bachmann und Paul Celan, beide bedeutende Vertreter der deutschsprachigen Lyrik nach 1945. Anhand eines fast 20 Jahre währenden Briefwechsels (2008 unter dem Titel "Herzzeit" bei Suhrkamp erschienen), der in einem Studio des Wiener Funkhauses verlesen wird, erspüren wir zwischen den Zeilen Sehnsucht, Vorwurf, Zweifel und Nähe zweier heftig miteinander Verbundenen, die vor Herzensverehrungen nicht gefeit waren.

Chronik eines filmisch erfassten Dramas, das nur ein einziges Bild der beiden Dichter bereithält. Und das erst am Schluss. Den letzten Brief von Celan erhielt Bachmann 1967. Drei Jahre später beging er Selbstmord.

Eindrucksvoller kann die Arbeit an einem Text kaum sein. Als Interpreten des Briefwechsels fesseln Anja Plaschg und Laurence Rupp. Wortgewalt - Zeile für Zeile.

Kinostart von "Die Geträumten": 16. Dezember.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.