Mo, 23. Juli 2018

07.10.2006 16:20

Neue Fairness?

Das freie Wort

800,- Euro monatlich als Grundeinkommen, und das ganz ohne Arbeit? Ist das die "Neue Fairness" in Österreich? Was soll denn das für ein Konzept sein? Ich soll 40 Stunden pro Woche arbeiten gehen und das finanzieren? Oder setzen wir nach alter SPÖ-Manier wieder auf die Schuldenpolitik Hypotheken für die Jugend und damit für unsere Zukunft. Dabei wollte die SPÖ noch vor der Wahl auch weiterhin für einen ausgeglichenen Haushalt sorgen. Ich habe das Gefühl, dass wir immer noch im Wahlkampf sind, denn diese Forderungen sind ja an Populismus kaum zu überbieten - und hoffentlich nicht ernst gemeint.




Sabine Hinrath, Wien
erschienen am So, 8.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.