07.12.2016 16:27 |

Animationshit

Tierisches Casting zum Brüllen komisch: "Sing"

Stimmband-Yoga pur ist hier angesagt, gilt es doch, ein einst bejubeltes Theaterrund vor dem Ruin zu bewahren. Und so legt sich eine kunterbunte Truppe tierischer Gesangstalente rund um Koala Buster Moon mächtig ins Zeug, um den Zores mit der Bank abzuwenden.

Dass der Gesangswettbewerb nicht zum furiosen Fiasko gerät, ist dem Enthusiasmus der coolen Viecherln zu danken, die "Sing" zu einer schwungvollen Liebeserklärung an die Popmusik machen. Über 65 Songs wurden mit viel Herzblut gecovert, von Elton John bis hin zu Katy Perry.

Kitschig-griffig die Message: Glaub an dich cause you're a firework, baby! Wenn Borstentier Rosita im Pailletten-Jumpsuit über die Bühne steppt, sieht sie einfach saumäßig gut aus! Herziges Family-Entertainment zum Mitwippen.

Kinostart: 8. Dezember 2016

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.