Neue Karte zeigt es

U-Bahn-Map mit Mieten: Gasometer am billigsten

Wo sind die teuersten Mietwohnungen in Wien? Die Wiener Jungunternehmer von "zoomsquare" haben ihre neueste Mietpreiskarte veröffentlicht - entlang aller U-Bahnstationen könnt ihr hier feststellen, wo es die günstigsten Wohnungen gibt.

Manche bezeichen sie als Gemeindebau-Jaguar, andere nennen sie liebevoll Proletenschlauch - die Wiener U-Bahn. Jetzt hat sie jede Menge Preisschilder bekommen...

...diese beziehen sich allerdings nicht auf die Fahrtkosten, sondern auf die Preise  von Mietwohnungen: Herangezogen wurden alle Objekte im Umkreis von 900 Metern rund um die U-Bahn-Haltestellen.

Am teuersten: der Stephansplatz:

Wenig überraschend: den höchsten Quadratmeterpreis bei Mietwohnungen zahlt man am Stephansplatz (18,7 Euro), an der Herrengasse (18,6 Euro) und am Stubentor (18,7 Euro) - falls dort überhaupt jemals eine Mietwohnung am freien Markt angeboten wird.

Zipperstraße am billigsten

Am billigsten wohnt man entlang der U3, vor allem in der Nähe der Stationen Ottakring (12,6 Euro), Schweglerstraße (12,7 Euro) und vor allem in der Nähe der Endhaltestelle Simmering. Während dort nur noch 12,1 Euro für einen Quadratmeter verlangt werden, ist es beim Gasometer und an der Zippererstraße so billig wie nirgendwo anders in Wien: 11,9 Euro werden hier aufgerufen.


Erstaunlich: Die doch weit abgelegene Seestadt - Endstation der U2 - punktet mit 13,4 Euro - dafür darf man sich dort über Neubauten freuen, manche Häuser haben sogar einen Pool am Dach.

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr