Mo, 16. Juli 2018

Fecht-WM in Turin

05.10.2006 16:50

Österreichs Teams bei Fecht-WM früh gescheitert

Nach den Enttäuschungen im Einzel sind bei der Fecht-WM in Turin Österreichs Teilnehmer auch im Mannschaftsbewerb früh gescheitert. Im Degen-Bewerb der Herren unterlagen Christoph Marik, Jörg Mathe und Marcus Robatsch am Donnerstag im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale Russland mit 38:45.

Russland erwies sich auch für Österreichs Florettfechterinnen Anna Döcker, Barbara Koppenwallner und Sandra Kleinberger, die im Achtelfinale mit 18:45 verloren, als Stolperstein. Mit Siegen über Deutschland, die Ukraine und Venezuela in der anschließenden Platzierungsrunde holte sich das Damen-Team aber immerhin den beachtlichen neunten Endrang.

Für die Herren ging der Degenmannschaftsbewerb mit einer großen Enttäuschung zu Ende. Nach dem Achtelfinal-Aus gegen Russland gab es in den ersten beiden Platzierungsrunden sowohl gegen Venezuela als auch gegen Südkorea eine Niederlage. Mit einem Erfolg im letzten Gefecht gegen die Niederlande sicherten sich die Österreicher zumindest noch den 15. Endrang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.