Mo, 20. August 2018

"Krone"-Ombudsfrau

02.12.2016 06:00

Lift fiel aus: Rolli-Fahrer in Wohnung "gefangen"

Weil der Lift in ihrem Wohnhaus nicht funktionierte, konnte eine Wienerin mit ihrem bei ihr lebenden und im Rollstuhl sitzenden Enkel die Wohnung nicht verlassen. Dank der Ombudsfrau erhielten die Leserin und ihr Enkel rasche Hilfe!

Verzweifelt war Heidelinde P., da der Aufzug in ihrem Gemeindebau nicht funktionierte. Aus diesem Grund konnte auch ihr im Rollstuhl sitzender Enkel, der bei der Wienerin lebt, die Wohnung nicht verlassen. "Mein Mann ist 66, ich bin 57 Jahre alt. Unser Enkel wiegt mit Rollstuhl 90 Kilo. Das schaffen wir ohne fremde Hilfe einfach nicht mehr", bat sie die Ombudsfrau um Hilfe. Die Hausverwaltung habe laut Frau P. auf mehrere Anrufe nämlich keinerlei Reaktion gezeigt.

Nach unserer Anfrage handelte Wiener Wohnen prompt. Wegen eines Wasserschadens habe man den Lift leider abschalten müssen. Man habe nun über eine Rettungsorganisation ein Trageservice organisiert. Dieses können gehbeeinträchtigte Mieter von der Wohnungs- bis zur Haustüre, und umgekehrt, nützen. Die Kosten dafür trägt Wiener Wohnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.