05.10.2006 12:10 |

Rettung am Berg

In dichtem Nebel verirrt: Drei Bergsteiger gerettet

Nebel, Sicht gleich null. Dazu noch heftiger, eiskalter Regen! Von Stunde zu Stunde verschlimmerte sich die Situation dreier Wanderer aus St. Pölten. Die Gruppe hatte sich auf der Stauferspitze in Vorarlberg verirrt. Eine dramatische Rettungsaktion begann...

Nur einige Sprachfetzen waren zu hören, als die drei Pensionisten im Alter zwischen 56 und 61 Jahren mit dem Handy einen Notruf absetzten. Zuvor war das Trio stundenlang in unwegsamen, gefährlich-felsigen Gelände herumgeirrt.

"Die konnten nicht einmal mehr ihren genauen Standort angeben", schildert einer der Bergretter. Sofort brachen Dutzende Helfer aus Dornbirn ins Hochgebirge auf. Doch die völlig erschöpften Wanderer konnten erst knapp vor Einbruch der Dunkelheit aus der alpinen Notlage geborgen werden.

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol