05.10.2006 07:53 |

Kind auf Beutezug

Elfjähriger Räuber von der Polizei ausgeforscht

Wer sein Handy nicht freiwillig hergegeben hat, ist verprügelt worden: Eine Bande von Handy-Räubern ist in Wien-Donaustadt von der Polizei endlich ausgeforscht worden. Die elf Jugendlichen verübten seit Mitte August mindestens neun Raubüberfälle im 22. und 6. Bezirk. Das jüngste Mitglied war erst elf Jahre alt!

Die Bandenmitglieder im Alter von 11 bis 17 Jahren bedrohten und verprügelten Schüler und raubten ihnen Handys. Auch andere Wertgegenstände waren vor ihnen nicht sicher: Was sie bei ihren Opfern finden konnten, nahmen sie mit.

Die Überfallenen wurden zu Boden geworfen und mit Tritten traktiert. Oberstleutnant Zeilinger von der Kriminalpolizei Nord: "Vier Verdächtige wurden dem Gericht eingeliefert." Weitere Opfer können sich unter der Telefonnummer: 01/31310/ 67120 melden.

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol