Do, 19. Juli 2018

Zwei Verletzte

26.11.2016 16:02

Decke fiel auf Besucher im Fitness-Center!

Das hätte auch viel schlimmer enden können: In einem Fitness-Center in Villach war Freitagnachmittag die Decke eingebrochen. An die 40 Quadratmeter fielen zu Boden. Zu diesem Zeitpunkt waren drei Freizeitsportler anwesend; zwei von ihnen wurden wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Das Studio wurde gesperrt.

Das Center befindet sich in einem Hotel in der Ossiacher Zeile in der Villacher Innenstadt. Im selben Haus trainieren auch die Spieler des Villacher Eishockeyclubs VSV. Die Sportler waren allerdings zum Zeitpunkt des Deckeneinsturzes nicht im Gebäude.

Im ersten Untergeschoß hatten gegen 15.40 Uhr nur drei Gäste ihre Übungen gemacht, als plötzlich die Decke im Ausmaß von acht mal fünfeinhalb Quadratmeter herabfiel. Durch herumfliegende Trümmer wurden zwei von ihnen verletzt. Sie konnten aber selbstständig das Spital aufsuchen.

Das Center wurde sofort geschlossen. Das Bauamt des Magistrats Villach muss jetzt klären, wie es zu diesem Zwischenfall hatte kommen können. Es gab nämlich keinerlei größere Bauarbeiten am Freitag oder in den Tagen davor, die den Deckeneinsturz verursacht haben könnten.

Die Besitzer des Studios wollten zu dem Vorfall keine Stellungnahme abgeben. In den anderen Trainingshallen im selben Gebäude herrschte bereits am Samstagvormittag wieder ganz normaler Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.