Mi, 12. Dezember 2018

Tasche im Visier

22.11.2016 16:06

Raubopfer verfolgte Täter mit U-Bahn - Festnahme

"Nicht mit mir" dürfte sich ein 54-Jähriger am Montagabend bei der Wiener U-Bahnstation Kaisermühlen in Donaustadt gedacht haben, als er Opfer eines versuchten Raubüberfalls wurde. Der Täter - ein 35 Jahre alter Rumäne - hatte versucht, dem Mann die Umhängetasche zu entreißen, scheiterte jedoch aufgrund der heftigen Gegenwehr seines Opfers. Als der Räuber dann auch noch per U-Bahn ohne Beute die Flucht antrat, heftete sich der 54-Jährige an seine Fersen.

Zum Überfall kam es am späten Abend gegen 22.45 Uhr. Nahe der U1-Station Kaisermühlen erkor der 35-jährige Verdächtige einen 54 Jahre alten Passanten als Opfer aus, ging auf den Mann zu und versuchte, ihm die Tasche zu entreißen. Trotz mehrmaliger Versuche gelang das dem Räuber jedoch nicht, woraufhin er schließlich von seinem wehrhaften Kontrahenten abließ und ohne Beute davonlief.

Opfer stellte Täter zur Rede
Damit allerdings gab sich der 54 Jahre alte Kroate nicht zufrieden und rannte dem Räuber hinterher. Dieser stieg in einen Zug der U1 in Richtung Reumannplatz, das Opfer tat es ihm gleich. Bei der Station Nestroyplatz im Bezirk Leopoldstadt verließ der Täter dann wieder den Zug, der 54-Jährige ergriff daraufhin die Gelegenheit und wollte den Räuber zur Rede stellen.

Dem 35-Jährigen passte das natürlich gar nicht und er ging ein weiteres Mal auf den Kroaten los. Zeugen gingen jedoch dazwischen und alarmierten die Polizei. Nur eine halbe Stunde nach dem missglückten Raub wurde der Verdächtige gegen 23.15 Uhr von den Beamten festgenommen. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
„Noch nie gesehen“
Mega-Parade! Klopp feiert Liverpool-„Lebensretter“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.