Fr, 21. September 2018

"Schinkels log!"

18.11.2016 16:23

Zoff beim SKN: Daxbacher bricht sein Schweigen

Brisant war der Sportstammtisch zum Thema Trainerwechsel beim SKN St. Pölten vor dem Keller-Derby gegen Mattersburg am Samstag. Weil Karl Daxbacher am Donnerstagabend unter den Fans saß und schwere Vorwürfe gegen Schinkels erhob! Eingeladen wie jedes Mitglied, das er als beurlaubter Trainer nach wie vor ist. Erst kürzlich äußerte sich auch Stefan Maierhofer im sportkrone.at-Interview zu Schinkels - zu sehen oben im Video (ca. ab Minute 02:40).

"Also bin ich davon ausgegangen, dass der Verein will, dass ich mich erstmals öffentlich dazu äußere." Sir Karl, der alte Fuchs, wie er leibt und lebt und spricht.

Letzteres Richtung Podest, auf dem Sportdirektor Schinkels, Generalmanager Blumauer, und Neo-Coach Fallmann saßen:

  • "Ich musste gehen, damit ein anderer seinen Kopf retten konnte." Galt eindeutig dem Sportdirektor. Daxbacher legte nach: "Ich musste gehen, weil Schinkels log!" Im Detail wollte er Letzteres aber nicht erörtern.
  • "Die Transferzeit verlief nicht optimal. Aber wen wundert’s, wenn der Sportdirektor gerade in dieser Phase Urlaub macht."
  • "Es wäre gut, wenn Fallmann Trainer bleibt. Er ist mit dem Sportdirektor befreundet - ein anderer Trainer hätte ansonsten die gleichen Probleme wie ich."

Das saß freilich. Fazit: Standing Ovations für Daxbacher, Schinkels blieb ungewohnt ruhig ...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.