Sa, 21. Juli 2018

Auf Platzsuche

10.11.2016 01:04

Bär trottet seelenruhig durch Tarvis

Nach dem Gailtal versetzte ein Bär jetzt das benachbarte italienische Tarvis in helle Aufregung: Mittwochfrüh spazierte der "Zottel" mitten durch das Zentrum der Grenzstadt. Festgehalten wurde der Stadtbesuch von "Meister Petz" ausgerechnet von der Überwachungskamera der örtlichen Carabinieri-Station.

Mittwochfrüh um 3.13 Uhr trottete der Braunbär zuerst über die Hauptstraße Via Roma und marschierte dann durch eine Seitenstraße hinter der bekannten Pizzeria "Alpino" davon.

Der nächtliche Besuch wurde von der Überwachungskamera der Carabinieri-Station aufgezeichnet.

Das Video gibt es hier:

Der Bär dürfte in Richtung Karnische Alpen wandern. Es dürfte der selbe Bär sein, der erst Stunden zuvor bei Malborghetto beobachtet worden war.

Für viele Gailtaler Almbauern und auch Jäger ist längst klar, dass das Großraubwild wieder zu uns zurückgekehrt ist.

Naturschutzreferent Rolf Holub hat deshalb bereits für das kommende Frühjahr ein großes Bärenmonitoring angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.