So, 22. Juli 2018

Fahrscheinkontrolle

06.11.2016 18:47

Polizisten wurden attackiert

Zu einem Polizeieinsatz ist es Samstagnachmittag in einem Klagenfurter Linienbus gekommen: Weil zwei Fahrgäste ihre Karten nicht vorzeigen wollten, alarmierte der Busfahrer die Beamten. Als diese eintrafen, wurden sie von den Männern attackiert.

Die Klagenfurter (17 und 21 Jahre) hatten sich geweigert, dem Buschauffeur ihre Fahrkarten zu zeigen. Weil sie auch sehr unkooperativ waren, alarmierte der Fahrer die Polizei.

Als die Männer von den Beamten aufgefordert wurden, sich auszuweisen, begannen sie die vier Polizisten mit Faustschlägen zu attackieren und zu bedrohen. Erst durch Einsatz von Pfefferspray konnten die Tobenden gebändigt werden. Ein Polizist wurde bei der Amtshandlung verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.