28.09.2006 21:21 |

Bei Wahlkampfshow

65-Jährige schlägt Kabarettisten k.o.

Aus Ärger über eine Kabarett-Aufführung mitten in der Stadt ist eine Wienerin handgreiflich geworden. Zornig stellte sie die Schauspieler zur Rede und schlug einen der drei Männer auf der Bühne k.o. Das Publikum applaudierte, viele hielten den Auftritt für einen Theaterscherz.

So wurde eine Komödie zur Tragödie! Eine Theatergruppe sollte den Wahlkampfabschluss des ÖAAB aufheitern. Die Kabarettisten hatten auf einer Freiluftbühne am Josefsplatz gerade mit ihrem Programm begonnen, als eine resolute Wienerin die Bühne stürmte. "Hat man denn in dieser Stadt nirgends Ruhe", beschwerte sich Erika S.

Da die Kabarettisten ihre Vorführung nicht unterbrachen, beendete die 65-Jährige die Vorstellung: Sie setzte Wolfgang G. (am Bild in der Mitte) mit einem Faustschlag außer Gefecht. Die Frau wurde angezeigt. Kurz darauf betrat Kanzler Schüssel die Bühne und schwor die Besucher auf das Wahlfinish ein.

Von Christoph Matzl, Foto: Die Männer

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol