Sa, 20. Oktober 2018

Serie ging weiter

27.10.2016 11:03

Rekord mit dem Cup-Profi

Die Austria hatte zwischen 2005 und ’10 vier Cuptitel gefeiert, blieb 20-mal in Folge ungeschlagen. Den Rekord der längsten Siegesserie im rot-weiß-roten Pokal sind die "Veilchen" jetzt los: Meister Salzburg nahm zu Hause vor nur 2834 Fans die Hürde FAC. Die Bullen stehen inklusive der Auftaktrunde im Juli 2013 bereits bei 21 Erfolgen!

Salzburg-Trainer Oscar mischte gegen den Erste-Liga-Achten wie schon in den ersten beiden Cup-Partien kräftig durch, schonte etwa Kapitän Soriano, Keeper Walke. Dennoch brannte nichts an. Was auch am Auftritt von "Dauerpatient" Ray Yabo lag. Der 24-jährige Deutsche stand Salzburg in der Vorsaison nicht einmal zur Verfügung. Der 52-Minuten-Auftritt gegen den FAC war nach überstandener Knieverletzung der erst zweite überhaupt. In Minute sieben umkurvte er links im Strafraum Kreuzriegler und Keeper Schlager, netzte zum 1:0 ein. Später tankte sich Yabo wieder durch. Seinen Schuss ließ Ex-Bulle Schlager zentral abprallen - Dabbur stand richtig, 2:0 (34.).

Sogar Kantersieg möglich
Der FAC brachte durch Kröpfl und Müller Bullen-Schlussmann Stankovic nur zweimal in Verlegenheit. Minamino, Gulbrandsen und Co. hätten mit ein wenig mehr Effizienz indes für einen Kantersieg sorgen können! "Ein wichtiger Schritt zurück", freute sich Cup-Profi Yabo nach Cuptor zwei beim zweiten Einsatz. "Das frühe 1:0 war wichtig. Gut, dass viele Spieler Praxis sammeln konnten", war auch Oscar happy.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.