Do, 19. Juli 2018

Voestalpine

19.10.2016 18:30

Steirische Schienen für weltgrößtes Metroprojekt

Asien zieht als Lokomotive die Weltwirtschaft an, zahlreiche Mega-Infrastrukturprojekte werden gerade umgesetzt, etwa im Bereich U-Bahn. Von Katar bis Vietnam, von Indien bis Saudi-Arabien: Vielfach kommen Weichen und Schienen aus den steirischen Voestalpine-Standorten Zeltweg und Leoben-Donawitz zum Einsatz.

Sechs Jahre noch, dann wird die umstrittene Fußball-WM in Katar angepfiffen. In der Hauptstadt Doha soll bis dahin längst ein Teil des großen U-Bahn-Netzes in Betrieb sein - auch dank Spezialweichen, die im Zeltweger Werk der Voestalpine Weichensysteme hergestellt werden. Im Fall von Doha gibt es sogar eine Komplettlieferung, beim weltgrößten Metro-Projekte in Riad (Saudi-Arabien) sowie in Ho Chi Min City (Vietnam) werden zumindest Komponenten im Oberen Murtal produziert.

Die Scheiche in Riad setzen besonders stark auf die Steiermark, denn aus Leoben-Donawitz kommen zudem 26.000 Tonnen Premiumschienen. Nicht der einzige Großauftrag aus Asien für das Leobner Werk: Etwa 19.000 Tonnen Schienen gehen in die indische Megastadt Dehli, wo bis 2020 das Metronetz auf 500 Kilometer ausgebaut wird!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.